Urform des VATER UNSER

23.08.2011

Urform des VATER UNSER aus dem Aramäischen übersetzt

Kommentar: Alle aramäischen Sprachen gehen auf das Altaramäische zurück, das seit Beginn des ersten vorchristlichen Jahrhunderts belegt ist.Um welche Liebe, Hoffnung und Geborgenheit wurden wir doch einmal mehr betrogen! Wie viele dunkle Stunden der Selbstverdammnis haben wir geübt im Glauben an die Sünde, Busse und das zerstörerische Fegefeuer! Lies genau und lass den Funken in Dein Herz, in deine Seele springen, wo alle Schwere, Dunkelheit und Scham von Dir fallen werden!

MUTTER – VATER – alles geschaffenen:

Dein Name tönt heilig durch Zeit und Raum

Dein Göttliches EINS – SEIN

Schaffe in Liebe und Licht – ewig und jetzt…

Lass Deinen Willen durch meinen geschehen,

wie im Geist, so in allem Geformten.

Gib mir Nahrung täglich,

wie dem Körper, so der Seele.

Löse die Bande meiner Fehler,

so wie ich sie anderen löse.

Lass mich nicht verloren gehen

an Oberflächliches und Materielles.

Befreie mich von Unreife und von allem,

was mich festhält und mich nicht loslassen lässt.

Denn Dein ist die Kraft und der Gesang des Universums,

jetzt und hier – in Ewigkeit.

AMEN

Sylvia Gloor Céki

Teile uns mit, welche Gedanken Du zu diesem Artikel hast. Wir freuen uns auf Dein Feedback!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *