Heilen was bedeutet das eigentlich

22.09.2011

yin & yang, heilen

Der Begriff „Heilung“ steht mit der Bedeutung von „heil sein“ in engem Bedeutungszusammenhang. Sprachgeschichtlich mit dem Adjektiv heil verwandte Wörter sind in allen germanischen Sprachen belegt mit der Bedeutung von „ganz, gesund, unversehrt“. Heil drückt also Ganzheit oder Gesundheit aus. Abwandlungen des Wortes finden sich in unterschiedlichen Zusammenhängen, so auch in heilig. Im Englischen ist das heute noch deutlich erkennbar im Wort „heilig“ = holy von whole = ganz.

Wenn heil ursprünglich„ganz“ bedeutet, so meint das Wort Heilung nichts anderes als „Ganzwerdung“. – Was aber ist damit gemeint?

Grundsätzlich der Prozess der Herstellung oder Wiederherstellung der körperlichen und seelischen Integrität aus einem Leiden oder einer Krankheit, oder die Überwindung einer Verletzung. Rein biologisch oder im Sinne der klassischen Medizin, ist also die ungestörte Funktionsweise eines biologischen Organismus gemeint. Aber der Mensch besteht ja aus Körper und Seele. Und „Ganzwerdung“ hat in der seelischen Dimension noch eine weitergehende Bedeutung.

Die analytische Psychologie von C.G. Jung versteht unter Ganzwerdung die sogenannte Individuation. Mit diesem Begriff wird der Prozess wie auch der Endzustand der Selbst-Erkenntnis bezeichnet. Der Endzustand ist dann erreicht, wenn das Ich das Selbst erkannt hat und sich in den „Dienst“ der Selbst-Verwirklichung stellt. Dann ist die Persönlichkeit, das Individuum ganz, also heil. Nach der Sichtweise der analytischen Psychologie ist die Individuation ein im Grunde nie wirklich abgeschlosser Prozess, da die Weiterentwicklung und Verwirklichung des Selbst nie endet. Auch nicht mit dem Ende des aktuellen Da-Seins. Sie wird vielmehr mit jeder Inkarnation weiter fortgeführt. Auch die Hypnosetherapie und Reinkarnationstherapie sieht den Aspekt von heil werden aus dieser Sicht. Beide Methoden ermöglichen auf ihre spezifische  Art und Weise  diese Ganzwerdung zu erlangen.

 

Teile uns mit, welche Gedanken Du zu diesem Artikel hast. Wir freuen uns auf Dein Feedback!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *