Unsere Gesellschaft macht krank

13.10.2011

Geschäftige Torheit, ist der Charakter unserer Gattung  (Immanuel Kant (1724-1804)

Spitzenleistung wird ständig von unserer Gesellschaft erwartet. Wenn man mit diesem Erfolgsdruck nicht umgehen kann, können sich die verschiedensten Symptome bemerkbar machen. Es können Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Herzrasen, Gefühlschwankungen, Muskelverspannungen und vieles mehr auftreten. Zuerst sind es „nur“ Befindlichkeitsstörungen die sich jedoch auch zu organischen Krankheiten entwickeln können Der Hintergrund dieser Symptome, ist sehr oft die Angst. Die Angst zu versagen, die Angst nicht gebraucht zu werden, die Angst arbeitslos zu werden, die Angst nicht angenommen zu werden, nicht geliebt zu werden uvm.

In der Regel ist man sich gar nicht bewusst von woher genau diese Angst resultiert und vor was man genau Angst hat. Die Angst kann so stark in das Leben des Einzelnen greifen, das man nicht  mehr fähig ist sein Leben zu meistern. Hier können Entspannungsmethoden wie die Selbsthypnose, das Autogene Training, Progressive Muskelrelaxation oder hypnotische Entspannungsreisen helfen. So kann der körperliche uns seelische Tonus abgebaut werden und man findet wieder in die eigenen Mitte zurück.

 

 

 

Teile uns mit, welche Gedanken Du zu diesem Artikel hast. Wir freuen uns auf Dein Feedback!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *