Numerologie – die Persönlichkeit im Spiegel der Zahlen

26.10.2011

Rote Zahlen

Unter Numerologie versteht man die Sichtweise, dass Zahlen nicht nur eine quantitative Aussage haben wie in der Mathematik, sondern auch ein qualitative, die im tiefsten Grunde weit sich spannenden Ideen ist und uns als letzte Abstraktion erscheinen. Der Philosoph Pythagoras der als Vater der Numerologie gilt, sagte: „Der Bau der Welt beruht auf der Kraft der Zahlen“.

Mit dieser Zahlenlehre können wir nun etwas über unsere Charakterzüge und grundlegende Eigenschaften unserer Persönlichkeit erfahren. Sie zeigen den Einfluss auf unser Leben. Vor allem Namens-, Typ-, und Schicksalszahl sind wichtig. Dabei wird der Namenszahl die Hauptaufgabe des Lebens zugeschrieben, die  Typzahl zeigt die potentiellen Stärken und Schwächen, während die Schicksalszahl die Möglichkeit erkennen lässt, ob und auf welche Weise das Lebensziel zu erreichen ist.

Die errechneten Zahlen haben laut Christine Bengel folgende Bedeutung: 1 = radikaler Neubeginn – Risiko eingehen. 2 = sich aus einengenden Lebenskonzepten, Glaubenssätzen oder Denkmustern befreien. 3 = Verbindungen eingehen, Gegensätze überwinden, dem Leben entgegengehen. 4 = Wegfindung, Aufbruch; Initiative ergreifen, aktiv agieren. 5 = Das Leben ist mein Spiegel; Extreme akzeptieren und integrieren. 6 = Lebensüberprüfung, Ballast abwerfen, gegen den Strom schwimmen. 7 = Fokus auf das Machbare richten! 8 = Führung und Verantwortung übernehmen. 9 = Widerstände transformieren: mental, emotional und vital.

Buchempfehlung: Numerologie in der Praxis: Die Persönlichkeit im Spiegel der Zahlen, Christine Bengel

Teile uns mit, welche Gedanken Du zu diesem Artikel hast. Wir freuen uns auf Dein Feedback!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *