Die Kreta Diät – wissenschaftlich bewiesen

17.08.2012

Griechischer Bauernsalat

 

Kreta Diät – Eine Diät die wissenschaftlich bewiesen ist!

Diät ist wohl nicht das passende Wort – man könnte eher von einer Lebensweise sprechen. Es geht hier nicht um Verbote oder Verzichte sondern durch ein neues Bewusstsein von der richtigen Nahrung und den Bedürfnissen des Körpers, der Seele und des Geistes. Also eine ganzheitliche Lebensweise ist vielleicht ein besserer Ausdruck. Aber entscheiden Sie selbst – was die Kreta Diät für Sie selbst sein könnte und wie Sie vielleicht mehr Lebensgefühl erhalten – wenn Sie sich einlassen.

Was ist das Geheimnis dieser Diät?

Viele Krankheiten sind auf die Zelloxidation zurückzuführen. Gefässerkrankungen, Krebs, Herzinfarkt, aber auch Alterung der Haut, falsche Ernährung, Umweltverschmutzung, Sonneneinstrahlung und Zigarettenrauch verursachen diese freien Radikale. Diese freien Radikale gilt es wieder zu binden mit den sogenannten Antioxidanten die vor allem im Vitamin C und E vorhanden ist. Gerade die Kreta Diät ist vollbepackt mit Vitamin C und E.

Erlaubte Produkte sind frisches und getrocknetes Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Salat, Fische, Meeresfrüchte, Ziegen- oder Schafskäse, und ein wenig weisses Fleisch und Eier. Fett und Zucker werden reduziert. Olivenöl ist der wichtigste Fettlieferant und Zucker wird durch Honig ersetzt. Und was das Schöne ist – 1 bis 2 Gläser Rotwein pro Tag sind erlaubt, wegen der oxidationshemmenden Polyphenole.

Frische Kräuter und Gewürze, soviel man möchte – sie verleihen allem einen besonderen Geschmack.

Vorteile einer Kreta Diät:

Sie ist gesund und es gibt keine absoluten Verbote. Das lästige Kalorienzählen fällt weg. Die Diät ist eine pure Gaumenfreude, sodass man gar nichts anderes mehr möchte, – sie ist auch im Restaurant durchführbar. Somit eine ideale Diät für Geniesser und erlaubt eine freie Auswahl zwischen leckeren Gerichten.

Nachteile einer Kreta Diät:

Die Essgewohnheiten müssen umgestellt werden und das dauert in der Regel eine Weile. So zeigt die Diät nur langfristig Erfolge, bevor den Fettpölsterchen der Kampf angesagt werden kann.

Achtung: Die meisten Gerichte sind zwar relativ fettarm, doch wer vor allem zu den fettreichen greift oder zu viel isst, kann mit der Mittelmeerdiät sogar zunehmen.

Literatur Empfehlung: Die sensationelle Kreta-Diät: Für stärkere Abwehrkräfte, bessere Gesundheit, ein längeres Leben von Dr. med. Peter Schleicher und Eckart Witzigmann

Teile uns mit, welche Gedanken Du zu diesem Artikel hast. Wir freuen uns auf Dein Feedback!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *