Die zwei in mir – die nicht immer dasselbe wollen

31.08.2012

Masken traurig / glücklich

Die zwei in mir  – die manchmal am gemeinsamen Strang ziehen und manchmal hinziehen wo sie wollen…

Manchmal ist es schon wie verhext! Man möchte etwas erreichen und gerade das Gegenteil davon tut man. Nachmittags ist der Wunsch noch groß Abends zum Joggen zu gehen, aber endlich daheim ruft nur noch das Sofa. Unzähliger solcher Diskrepanzen begegnet uns doch in unserem Alltag und wir Ärgern uns darüber und meistens stehen wir dem auch ziemlich hilflos gegenüber.

Wo sind den eigentlich diese zwei Teile in uns und kann man diese Selbstdiskrepanz auch abbauen?  – und sind es wirklich nur zwei oder gar mehrere? Hier spricht man auch gerne vom Bewussten und Unbewussten. Sigmund Freud war der Auffassung, dass wir nur durch eine Psychoanalyse Zugang zu unseren unbewussten Motiven erlangen können. Sicher ist die Hypnose (Trance, Meditation) auch eine gute Möglichkeit Zugang zu diesen Bereichen zu erhalten und auch positiv und harmonisch einwirken zu können.

Es gibt aber auch noch andere Verfahren wie Spektrum direkt in folgenden Artikel beschreibt.

Zum Artikel

Teile uns mit, welche Gedanken Du zu diesem Artikel hast. Wir freuen uns auf Dein Feedback!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *