Von der Weisheit des Rumpelstilzchen

19.03.2013

Kleine HexeIm Märchen steht das „Verzauberte“ für das Verborgene oder Unbewusste. Wenn dies „entzaubert“ oder bewusst wird – dann wird man den Sorgen oder Problemen enthoben.

Dies zeigt uns das Grimmschen Märchen vom “Rumpelstilzchen”. Die Königin durfte dreimal den Namen ihres kleinen Helfers raten – und wenn ihr das gelingt, so wollte dieser auf seinen Anspruch oder Lohn (das Kind der Königin) verzichten. Als die Königin beim dritten Mal raten, dass richtige Wort aussprach – nämlich Rumpelstilzchen – ist es in nichts aufgelöst worden. Alle vorangegangenen Sorgen und Ängste waren somit verschwunden und sie konnte ein erfülltes Leben in Glück und Wohlstand führen.

 

Im Leben ist es sehr ähnlich. Oft dauert es lange, bis wir den wahren Namen oder die Ursachen unserer Sorgen oder Probleme gefunden haben. Doch wenn wir sie einmal erkannt haben – lösen sie sich wie von selbst und man sieht das weitere Leben mit ganz anderen Augen und Perspektiven. Man geht die Schwierigkeiten viel gelassener und mit großem Urvertrauen an. Märchen sind nicht nur für Kinder – sondern ebenso wertvoll für Erwachsene!

Barbara Prinzing

Kommentar

  • Claudia sagt:

    Liebe Barbara, das ist ein sehr inspirierendes Thema. Gibt es dazu auch Weiterbildungskurse bei Dir??? LG Claudia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *