Das 3. Hermetische Gesetz

18.08.2015

3. hermetische Gesetz

Was sagt uns das 3. Hermetische Gesetz?

Das Prinzip der Schwingung

Nichts ist in Ruhe; alles bewegt sich, alles ist in Schwingung. Kybalion

Was sagt uns dieses 3. hermetische Gesetz?

Nicht nur Energie ist Schwingung, auch Materie, Gefühle und Gedanken sind Schwingung. Nach diesem Gesetz sind wir in der Lage, unsere eigene Schwingung oder Stimmung zu verändern. Wir können dadurch aber auch die Stimmungen anderer Menschen verändern. In Raum und Zeit finden wir einen schwingenden Fingerabdruck von allem, was ist.

Wir können das Große im Kleinen und im Kleinen das Große erkennen. Und so, wie wir innerlich sind, erleben wir auch unsere Außenwelt, und die von uns erlebte Außenwelt entspricht immer dem, was wir selbst innerlich sind: Die Außenwelt ist also immer unser Spiegel.

Sind wir also in HARMONIE mit uns selbst, so sind wir gleichermaßen in HARMONIE mit der Aussenwelt.

Wie manifestiert sich dieses 3. Gesetz in unserem Leben?

Ein Beispiel: Frau M.`s Mutter ist kürzlich verstorben. Die Tochter ist erschüttert über den plötzlichen Tod ihrer Mutter. Neben der Trauer plagt sie ein sehr schlechtes Gewissen. Wenn ihre Mutter mit ihr sprechen wollte oder sie brauchte, wimmelte sie diese oft ab und hörte nicht hin. Wenn sie sie um etwas bat, reagierte sie unfreundlich und empfand ihre Bitte als Störung. Doch nun ist alles vorbei. Und sie kann nichts mehr tun.

Ihre Mutter kann ja nicht mehr ins Leben zurückgeführt werden. Hat sie trotzdem Handlungsmöglichkeiten?

Wie bereits oben erwähnt, spricht das 3. hermetische Gesetz auch von der Spiegelung der Innen- und Aussenwelt. Frau M. ist Zeit ihres Lebens unbewusst nicht in Harmonie gewesen und durch den Tod ihrer Mutter ist Frau M. ist die Disharmonie zum Bewusstsein also sichtbar geworden. Um wieder in Harmonie zu kommen, müsste nun ein Trauerprozess stattfinden, der natürlich seine Zeit braucht. Dieser Trauerprozess kann jedoch nicht richtig stattfinden, weil Frau M sich beschuldigt, nicht genügend aufmerksam und liebevoll gegenüber der Mutter gewesen zu sein. Es braucht also auch noch einen Versöhnungsprozess.

Eine Möglichkeit besteht nun mit Hilfe der Hypnosetherapie, in der wir mit Frau M. in ihre innere Welt eintauchen und so eine imaginäre oder geistige Versöhnungsarbeit durchführen. (Die ersten beiden Gesetze werden angesprochen.)

Laut dem Spiegel- oder eben dem 3. Gesetz bedeutet dies, wenn eine innerliche Veränderung erfolgt, sich vieles um uns herum zwangsläufig verändert.

So wird auch Frau M. durch die innerliche Auseinandersetzung mit Schuld und Trauer wieder im Aussen in Harmonie kommen. Sie wird also Gefühle der Trauer oder Schuld besser bewältigen können.

Wie könnte Sie sich im Aussen verändern?

Versöhnung mit solch tiefgreifenden Themen dauert ihre Weile….So benötigt Trauer durch Verlust eines nahen Menschen immer eine Phase des Abschiedes, bis der Verlust und die entstandene Leere akzeptiert und neu beseelt werden können

Mit Schuld verhält es sich etwas anders.

Wie entsteht denn Schuld? Wenn wir etwas tun oder unterlassen, von dem wir spüren, dass es nicht rechtens ist. Von Schuld dürfen wir uns entbinden, indem wir uns selbst vergeben. Oftmals laden wir ja nicht ohne Grund Schuld auf uns….Möglicherweise erkennt Frau M., dass sie ihrer Mutter das gegeben hat, das möglich war….vielleicht wollte die Mutter ja immer mehr und Frau M. wollte ihren eigenen Weg gehen und sich abgrenzen….Dabei fühlte sie sich jedoch als schlechte Tochter.
Mit der notwendigen gütigen Hinwendung zu sich selbst kann Frau M. sich erneut nach aussen hin öffnen. Sie kann die Hilfe für andere anbieten, die ihr möglich ist, sie kann aber auch ohne Schuld ablehnen und sich so schützen.

Was mit Trauer und Schuld begann, wandelt sich zu einer erlösenden Freiheit. Freiheit bringt neue Freiheit mit sich….

Sylvia Gloor und Barbara Prinzing

Teile uns mit, welche Gedanken Du zu diesem Artikel hast. Wir freuen uns auf Dein Feedback!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *