Dynamische Hypnose

25.02.2014

Abgrenzen im Alltag

Dynamische Hypnose – was kann ich darunter verstehen ?

In der dynamischen Hypnose dürfen wir für einmal alle Methoden vergessen und lernen uns einfach nur auf den Klienten/In einzulassen. Dynamik bedeutet sich auf die Entwicklung und das Lernen unserer Klienten einzulassen und sie als Wesen mit selbstregulativen Fähigkeiten abzuholen.

Wir steigen in das Reifen der KlientIn ein und finden so zu neuen Wegen – erleben die Dynamik die zwischen KlientIn und Therapeut entsteht. Dabei gewinnen wir als TherapeutInnen Sicherheit und lernen gleichzeitig loszulassen.

Warum bietet das IGM-Team dieses Konzept an?

Unser Team hat eine ganzheitliche Sicht des Menschen. Das heisst der Mensch wird nicht als eine Maschine angesehen – wo die Methoden einfach als Werkzeuge dienen, um hier ein wenig zu lockern und dort ein bisschen zuziehen – oder wegschrauben und hinkleben und fertig ist das Lösungskonzept – NEIN der Mensch ist ein lebendiges Wesen und in einem dauernden individuellen dynamischen Prozess der sich Selbstregulieren kann wenn er in Balance ist. Um wahrzunehmen wo der Mensch in Dysbalance geraten ist brauchen wir eine neue Ein – Sicht und eine neueWahrnehmung!

Wie geschieht das – in die Klienten einsteigen ?

Wir steigen nicht ein sondern gehen mit dem Klienten mit. Die TherapeutInnen werden in Ihrer Wahrnehmung geschult und trainiert. Es geht darum sich selbst zu spüren und somit auch zu erkennen was uns der/die KlientIn gefühlsmässig erzählt. Dabei dürfen wir natürlich nicht vergessen auch das Umfeld und die Geschichte mit einzubeziehen.

Es ist an der Zeit sich auch bereit zu machen für das neuen Paradigma und den Bewusstseinswandel – von dem die ganze Welt spricht. Es geht hier wohl darum mit weiblichen Qualitäten den Klienten unterstützend zu begleiten – Die dynamischen Hypnose hilft Ihnen in dieses Paradigma und Bewusstsein einzutauchen und im wahrsten Sinne FIT für die Zukunft zu sein.

Das nächste Seminar beginnt am 19.-21. September 2014

Barbara Prinzing & Susanne Keller

 

Teile uns mit, welche Gedanken Du zu diesem Artikel hast. Wir freuen uns auf Dein Feedback!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *